Wie viel Cariblogger steckt in dir?

DSC_0318Wie viel Cariblogger steckt in dir? Wir machten den Test und fragten Passanten. Julia und Sandra machen heute den Anfang:

Julia, 25 Jahre und Sandra, 27 Jahre

Sandra: Als erstes fällt mir ein, dass Kinder ein Recht auf Gewaltfreiheit, insbesondere Schutz vor häuslicher Gewalt, haben.

Julia: Es ist wichtig die Kindheit zu bewahren und keine Kinderarbeit zu unterstützen. In Entwicklungsländern müssen Kinder ja meistens arbeiten, wegen fehlender sozialer Sicherung. Dort schützen die Kinder ihre Familien vor der Armut…

Sandra: Das gibt es aber auch in Deutschland. Hier gibt es ganze Familien die zum Beispiel Pfandflaschen sammeln gehen. Wenn die Familie nicht genug Geld hat müssen die Kinder mit anpacken.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass Kinder nicht zu ihren Rechten kommen wegen einer fehlenden Gleichberechtigung. Den Migrationshintergrund von Kindern erkennt man ja schon oft am Namen. Es ist bewiesen, dass pädagogisches Fachpersonal sich davon beeinflussen lässt. Am besten sollte man dieses Thema schon ganz früh in der Schule behandeln. Da gibt es echt noch Entwicklungsbedarf. Genauso wie nach der Grundschule durch ein Empfehlungsschreiben der Lehrer entschieden werden soll, auf welche weiterführende Schule die Kinder gehen. Die Kinder werden zu früh aufgeteilt und sind abhängig von der Beurteilung ihres Lehrers.

Julia: Ich finde auch, dass es gut wäre wenn alle Kinder die gleichen Zugangschancen zur Bildung hätten.

Sandra: Und Eltern sollten alle Chancen nutzen die sich für ihre Kinder bieten. Damit sie diese wahrnehmen sollten sie aufgeklärt werden. Wo gibt es was für Schule, Musik oder ähnliches und was für Gelder und Unterstützungen kann ich beantragen. Oft wissen Eltern nicht wie sie an Gelder kommen. Ich habe mal gehört, dass es so etwas wie einen Elternführerschein geben soll, wo Eltern alles elementare für ihre Erziehung lernen, dass finde ich eine gute Idee…

Julia: Und was wäre, wenn Eltern durch diesen Führerschein fallen würden? Bekämen sie dann ihr Kind entzogen?

Sandra: Das habe ich auch noch nicht so ganz verstanden (lacht)…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s