Unterwegs

DSC_0425Draußen auf der Suche nach Meinungen, sind wir einer Gruppe von Kindern begegnet, die an einem Brunnen spielte und uns begeistert ihre Wünsche für die Rechte der Kinder mitteilte. „Dass wir nicht misshandelt werden!“, sagte eines der Mädchen: „Und, dass wir nicht gehänselt werden!“ ergänzte ein anderes. Auch der Leiterin der Gruppe fiel etwas zu dem Thema Kinder,- und Jugendrechte ein. „Auf jeden Fall haben Kinder ein Recht auf gute Bildung!“, betonte sie. Außerdem, erzählten die Kinder, dass jedes Kind das Recht darauf hätte, in Sicherheit und ohne Angst aufzuwachsen und sich kein Kind Gedanken um zu wenig Geld machen sollten. Eines der Kinder erklärte, dass es wichtig sei, jedes Kind so zu akzeptieren wie es ist und es deswegen nicht schlechter behandelt werden sollte als andere Kinder.

Neues Caritas-Mini!

Caritas-Mini „Die Blutsbrüder und das fremde Mädchen“ – so heißt das neue Caritas-Mini, in dem es um zwei Freunde geht, die auf ein fremdes Mädchen treffen, welches sich auf ihrem Lieblingsbaum versteckt. Das gefällt ihnen natürlich überhaupt nicht. Als das Mädchen nicht gehen will, wollen die beiden es mit einer Absperrung versuchen. Doch als sie ihr folgen, sehen sie, dass sie zusammen mit ein paar Erwachsenen in einem engen Container wohnt. Als sie nachfragen erfahren sie, dass sie aus Syrien geflüchtet ist und sie ihre Familie und Freunde verlassen musste. Daher bauen die beiden dem Mädchen eine Leiter, anstatt einer Absperrung, damit sie gut auf den Baum kommt und dort ihre Ruhe hat. Weiterlesen

Kinderrechte begleiteten uns durch 2013

Kalender Kalender1Hallo! Wir sind’s!. Die Kinder und Jugendlichen vom Haus Maria Frieden. Wie ihr wisst, haben wir uns ein ganzes Jahr mit Kinderrechten beschäftigt und dabei echt viel gelernt. Für das neue Jahr haben wir jetzt sogar einen Kinderrechte-Kalender gestaltet. Charlotta hat zum Beispiel ein Bild gemalt zu dem Kinderrecht „Recht auf gewaltfreie Erziehung“ und findet: „Familie ist da wo wir sind: uns streiten und vertragen, gemeinsam spielen, lachen, Witze machen, ernsthaft sprechen, Pläne machen und einfach alle Sachen, die mir Freude machen!“

Bei kleinen Fragen und großen Problemen: Jugendberatung Düsseldorf

Zoff in der Clique…Stress in Schule, Ausbildung oder Beruf…Liebeskummer macht dich fertig…Du kommst mit deiner Familie nicht klar…Du hast Ängste und weißt nicht mehr weiter… In Deinem Kopf herrscht Chaos…Du hast als Täter oder Opfer Erfahrung mit Gewalt… Die Jugenberatung in Düsseldorf ist kostenfrei für Dich da, für kleine Fragen und große Probleme. Also, komm einfach vorbei, ruf an, schreib eine Email oder chatte mit der Jugendberatung. Die gibt’s jetzt neuerdings übrigens auch bei Facebook! Hier caritas-jugendberatung_headerkommst du zur Facebookseite. Und hier auf die Internetseite der Jugendberatung.