Weltkindertag am 20./21. September

Jedes Jahr findet am 20. September der Weltkindertag statt. An diesem Tag soll ganz besonders auf die Rechte von Kindern aufmerksam gemacht werden. Dieses Jahr steht der Tag unter dem Motto: „Jedes Kind hat Rechte!“. Deutschlandweit gibt es viele Veranstaltungen. In Köln am Sonntag, den 21. September ist eine Bühne am Rheingarten aufgebaut. Der WDR sorgt für ein vielseitiges, buntes Programm. Ab 12 Uhr geht das Ganze los und endet um 18 Uhr. Eine Alternativveranstaltung findet am Heumarkt zur gleichen Uhrzeit statt und wird organisiert von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Euch erwartet ein abwechslungsreiches und spannendes Programm. Kommt vorbei, macht mit, seid dabei für eure Rechte!

Weitere Informationen findet ihr hier.

Dort schaut es doch ganz anders aus

survival international.png3survival international.png1survival international.png2Zum Weltkindertag am 20. September hat die Organisation Survival International einheimische Kinder aus aller Welt in ihren unterschiedlichsten Lebensräumen abgebildet. Dabei sind faszinierende Einblicke in vielfältige und uns unbekannte Welten entstanden. Dort schaut es eben ganz anders aus, als hier bei uns in Köln, Düsseldorf oder Wuppertal. Mit den Bildern will die Organisation auf die Bedrohung eingeborener und dort beheimateten Kinder hinweisen. Eine tolle Aktion finden wir!

Weitere Information zu diesem Thema findet ihr hier.

Religionsmündigkeit- was ist das überhaupt?

Fotolia_27908672

Fotolia_27908672

Religionsmündigkeit ist das Recht eines Kindes oder Jugendlichen selbst über die eigene Religionszugehörigkeit zu entscheiden.

In Deutschland wir das Ganze im Gesetz über religiöse Kindererziehung geregelt. Diese Gesetz gibt es schon lange, seit dem 15. Juli 1921.

Ab wann darfst du über deine Religionszugehörigkeit selbst entscheiden und bis wann bestimmen das deine Eltern? Weiterlesen

Eigenes Handy – ja oder nein?

Mehr als die Hälfte (57 Prozent!) aller sechs- bis 13-jährigen Kinder besitzen inzwischen ein eigenes Handy oder Smartphone – das ist ein Ergebnis der KidsVerbraucherAnalyse 2014.
Foto: Michael Kasiske
Wie sieht es bei Euch aus?

Was spricht dafür und was spricht Eurer Meinung nach dagegen, dass Kinder ein eigenes Gerät haben dürfen?

10 GOLDENE REGELN FÜRS INTERNET – SCHÜTZEN EUCH UND EURE ELTERN

10Regeln_Poster_A3_RZ.inddIm Internet surfen macht Spaß, aber…

noch mehr Spaß, wenn man sich an die 10 goldenen Regeln fürs Internet hält.

Geht die Regeln mit Euren Eltern durch. Vieles erscheint Euch vielleicht schon selbstverständlich und ihr macht das schon so. Einiges vielleicht noch nicht….

Eine ausführliche Erklärung zu den Regeln findet Ihr hier.

Und wie lang ist Eure tägliche Surfzeit?

„Ich will doch einfach nur, dass alles ganz normal ist!“

Caritas film… das wünscht sich Paul (15) in dem Film. Pauls Eltern haben nämlich ein Suchtproblem.

Und was in anderen Familien ganz normal ist, ist bei Paul eher die Ausnahme. Häufig übernimmt er  Aufgaben, die von seinen Eltern nicht mehr wahrgenommen werden können. Er fühlt sich oft hilflos und schuldig. Das muß er aber nicht!

Das Video zeigt, womit Paul zu kämpfen hat.

Das gefällt uns! Kinderrecht auf freies und kreatives Spiel fördern!

Bild: © Markus Bormann - Fotolia.com

Bild: © Markus Bormann – Fotolia.com

Das Deutsche Kinderhilfswerk appelliert an Eltern und Pädagogen, Kindern mehr Recht auf freies, möglichst selbstbestimmtes und kreatives Spiel und Selbsterfahrung einzuräumen.

… Oft hindert das gesteigerte Sicherheitsbedürfnis der Eltern Kinder daran, sich kreativ austoben zu können. „Das selbstständige Bauen und Konstruieren, die Erprobung und das Experimentieren vermitteln die Fähigkeit, Risiken einzuschätzen. Beim Spielen gehört auch dazu, dass Kinder ihre Grenzen erfahren.

Wie das gelingen kann? Lest selbst!